Mit vollen Segeln in die Zukunft

Unsere Schule hat bewusst dieses maritime Motto gewählt, um die territoriale Nähe zum Breitling und zu den Sport- und Umschlaghäfen hervorzuheben. Die Straßen unseres Stadtteils Schmarl tragen die Namen herausragender Seefahrer und -forscher. Mit ihrem Forschungsdrang und ihren unvergesslichen Taten machen sich unsere Schüler früh vertraut.

Unsere Schule hat 18 Schulklassen, 12 Regelklassen und 6 DFK-Klassen. Es lernen über 320 Schüler in unserer Einrichtung. Diese werden von 22 Lehrerinnen unterrichtet. Jede Klasse hat einen eigenen Klassenraum, den sie liebevoll gestalten. Seit Schuljahr 2022/23 gibt es an unserer Schule außerdem eine Vorklasse für Kinder ohne deutsche Sprachkenntnisse.

Die Schule soll Lebensort sein, wo jeder Einzelne sich geborgen, geachtet, gefördert, aber auch gefordert fühlt. Eine positive Arbeitskultur an unserer Schule zu entwickeln ist dabei von grundsätzlicher Bedeutung. Die umfassende Persönlichkeitsbildung, der uns anvertrauten Kinder ist dabei unser oberstes Anliegen. Unsere Schule als sicheren Hafen für unsere Kinder zu entwickeln ist erstrebenswert.

Seit 2013 verteidigen wir jedes Jahr den Titel „ Schule ohne Rassismus Schule mit Courage“ als einzige Grundschule in MV. Alljährlich führen wir dazu Projekte durch. Die Schüler unserer Schule besuchen regelmäßig auch andere Lernorte: die Zooschule, die Kunsthalle oder die Feuerwehr. Wir beteiligen uns auch an vielen Wettbewerben und Veranstaltungen in Rostock. In den letzten Jahren haben wir immer große Erfolge im Hallensportfest erreichen können.

Eine Seglercrew muss sich aufeinander verlassen können. Gleiches gilt für alle an der Erziehung unserer Kinder Beteiligten. Die Einstellungen der Schüler, Eltern und Lehrkräfte zu unserer Schule, ihre Zufriedenheit sind entscheidend für einen erfolgreichen Segeltörn. Wir Lehrer haben dabei den Hauptanteil zu leisten. An unserer Seite stehen eine Reihe von Partnern, die an unserer Schule Angebote parat halten. Da gibt es den Sportverein Warnow 90 e.V., die Musikschule Carl- Orff und der ASB. An unserer Schule arbeitet eine Schulsozialarbeiterin, die auf die Probleme der Schüler und Eltern eingeht. Außerdem bekommen die Kinder bei Bedarf Hausaufgabenhilfe und werden teilweise von Lesepaten unterstützt. Auch mit unserem Nachbarn, der Krusensternschule, arbeiten wir eng zusammen. Gemeinsam schlossen wir am 7. August 2012 einen Kooperationsvertrag ab.

Segel setzen bedeutet, die Windkraft zu nutzen, um schneller auf dem Weg voranzukommen. Dabei gilt es, niemanden zurück zulassen. Jedem Kind optimale Entwicklungschancen zu geben und immer neue Lösungswege zu finden ist unser Ziel.